Handdiktiergeräte

Philips SpeechAir

Kontakt

DAZ Diktiertechnik GmbH
Lindenstraße 18
10969 Berlin

HRB: 113124
Ust-ID: DE259297823

Tel.: +49 (0)30-20165670 (Büro)
Tel.: +49 (0)30-25931720 (Support)
Fax: 030-25931721

Olympus Voice Pro-Line Authorized Dealer Philips Certified Partner Professionelle Diktierlösungen sicher zahlen mit PayPal
SSL

PHILIPS Digital Pocket Memo 9600/9620

Das Gerät ist herstellerseitig nicht mehr verfügbar. Nachfolger ist das DPM 8000.

DPM 9600 Spezifikationen Schiebeschalter Display Menüsteuerung Barcode Scanmodul 9294 Software SpeechExec Pro Gerätevergleich Downloads

Digitale Diktiergeräte haben nachvollziehbare Halbwertzeiten. Der überwiegend konservativen Zielgruppe und - bei den hochwertigen Profimodellen - auch den Abschreibungsfristen des Finanzamts angepasst, dauert es bis zum Modellwechsel im Regelfall 4 Jahre. Unter diesem Gesichtspunkt erstaunte es nicht, dass PHILIPS seinem 2005 erschienenen Topmodell DPM 9450 bereits rasch die Spitzenmodelle DPM 9600 und DPM 9620 folgen ließ.

Das Erstaunen verflog schnell. Man brauchte das DPM 9600 eigentlich nur in die Hand zu nehmen, um einen gewaltigen Sprung gegenüber seinem „Vorgänger” festzustellen: Das Gerät kommt in einem völlig neuen Design, welches endlich auch die wünschenswerte Anordnung der Bedienelemente ermöglicht. Alle Tasten liegen nun so, dass sie zumindest vom rechtshändigen Diktierprofi stundenlang beansprucht werden können. Es ergibt sich ein lockeres Wechselspiel zwischen Zeigefinger und Daumen, wobei letzterer überwiegend zu arbeiten hat. Die Schnittstellen entsprechen nun den gewohnten Standards, so dass externe Mikrofone, Kopfhörer oder auch ein verlorenes USB Kabel beim Elektronik Discounter nachgekauft werden könnten. Genau so muß es sein.

Der erste Eindruck wird zur Überzeugung, sobald man sich auf die inneren Werte der Diktiergeräte einläßt, die sich - wie frühere Modellpärchen auch - lediglich in Bezug auf die Schiebeschalterfunktionalität unterscheiden. Allein schon die Unterstützung des DSS Pro Formats - bei PHILIPS DSS QP (Quality Play) genannt — lässt erkennen, dass tatsächlich eine völlig neue Gerätegeneration den Markt erreicht hat. Auf unser damaliges Referenzmodell DS-4000 fiel der Schatten, dass es dieses Format nicht unterstützte. Für Anwender, deren Workflow Spracherkennung umfaßt und die eine sofortige Verschlüsselung erzeugter Diktate benötigen, ist DSS Pro jedoch ab sofort ein Muss.

Der Fülle innovativer und benutzerfreundlicher Funktionen der DPM 96x0 wird eine summarische Auflistung kaum gerecht. Sofern man zur Inbetriebnahme auch die Festlegung individueller Geräteeinstellungen rechnet, wird man nach der obligatorischen Eingabe der Benutzersprache erst einmal von der Menüsteuerung erfreut. Die Steuerungstasten zur Anwahl und zur Bestätigung bestimmter Menüeinträge sind intuitiv zu nutzen, die bereitgestellten Einträge weitestgehend selbsterklärend. Jeder, der die Weckfunktion seines Handys ohne Supportanfrage beim Hersteller aufrufen kann, kommt mit der vorgegebenen Bedienerlogik sogar ohne Intuition zurande.

Leuchtet das große, weiß hinterlegte Display dann zum ersten Mal, fällt sofort eines der vielen durchdachten Details ins Auge: Die gut erkennbaren und aufgeräumt angeordneten Statussymbole werden auf der rechten Seite um die Visualisierung der Schiebeschalterpositionen ergänzt. Man muss sich also nicht mehr auf sein Gefühl für die Stellung des Schiebeschalters verlassen: Man bekommt sie zusätzlich angezeigt. Startet man nun die erste AUFNAHME, unterstützen eine Pegelanzeige und ein rotierendes Aufnahmesymbol die bekannte rot leuchtende Aufnahme LED. Schön, um bei der Gelegenheit ein weiteres Detail herauszugreifen, dass Aufnahmen beschleunigt und verlangsamt wiedergegeben werden können.

Philips DPM 9600Stark überarbeitet wurde die Möglichkeit der Ladung über die USB Schnittstelle. Derzeit gibt es kein anderes Diktiergerät, dass in so kurzer Zeit mittels Rechner und ohne weiteres Zubehör aufgeladen werden kann. Innerhalb von 2,5 Stunden sind die zum Standard Lieferumfang zählenden Akkus auf diese Weise wieder voll. Im Gegensatz zu früheren Geräten spielt es bei der Ladung, gleichgültig ob über den USB Port oder mittels Dockingstation, übrigens keine Rolle mehr, ob das Diktiergerät an- oder abgeschaltet ist. Die Ladung erfolgt, wenn sie notwendig ist, und wird im Display angezeigt.

Standardmäßig verfügen die DPM 9600 und 9620 über die Möglichkeit der Sprachsteuerung, optional über eine Schnittstelle für das PHILIPS Scanmodul 9294. Mittels Sprachsteuerung oder Scanmodul sind unverwechselbare Merkmale eines Vorgangs wie bspw. Aktenzeichen komfortabel zu erfassen. Sie werden in den Header eines neuen Diktats geschrieben und später von entsprechender Software wieder ausgelesen. Das erspart einem nicht nur die Mühe der Erfassung derartiger Daten; es werden auch Bearbeitungszeiten verkürzt und Eingabefehler verhindert.

FAZIT: DPM 9600 und DPM 9620 heißen die neuen Referenzmodelle für professionelle Autoren. Wenn Sie als Vieldiktierer diese Geräte kaufen, können Sie einfach nichts falsch machen. Wenn Sie die Dockingstation 9160 zusätzlich erwerben, können Sie außerdem auch nichts besser machen.

PHILIPS Digital PocketMemo 9600/9620 digitales Diktiergerät

Spezifikation für den Voice Recorder

Anschlüsse:

Docking-Anschluss: 8 -polige Buchse
Mini USB 2.0 Buchse (full speed 12 MB/s)
Netzteil: 6V
Mikrofon 3,5 mm, Impedanz 2 kOhm
Kopfhörer 3,5 mm, Impedanz 8 Ohm oder mehr
SecureDigital (SD)/MultiMediaCard (MMC) Kartenfach
Erweiterungssteckplatz für Anschluss des Barcode Moduls

Display:

TFT transreflective
44 mm Bildschirmdiagonale
Auflösung 128 x 128 Pixel
Hintergrundbeleuchtung weiss

Aufnahmeformate:

DSS/DSS Pro (Digital Speech Standard)

Aufnahmemedium:

SecureDigital (SD)/MultiMediaCard (MMC) Karte bis zu 2 GB resp. 170/349/523 Stunden

Abtastfrequenz:

Quality Play (QP): 16 kHz
Standard Play (SP): 12 kHz
Long Play mobile (LPm): 8 kHz

Aufnahmedauer (QP/SP/LP): 10,7 / 21,8 / 32,7 Stunden mit einer 128 MB-Karte
170 / 349 / 523 Stunden mit einer 2 GB-Karte

Komprimierungsrate:

Quality Play (QP): 26 kbit/s
Standard Play (SP): 13,5 kbit/s
Long Play (LP): 9 kbit/s

Frequenzbereich:

Quality Play (QP): 200-7500 Hz
Standard Play (SP): 200-5500 Hz
Long Play (LP): 200-3500 Hz

Lautsprecher:

eingebauter dynamischer Lautsprecher, rund, 30 mm, Leistung 200mW

Funktionsmerkmale: USB Schnelladefunktion
Verschlüsselung
sprachaktivierte Aufnahme
Geräuschreduktion
Sprachbefehle

Lieferumfang:

Philips Secure Digital (SD) Karte
2 wiederaufladbare AAA Batterien LFH 9154
Philips Netzteil
USB Kabel
Kurzbedienungsanleitung
Ledertasche
Installations-CD

Stromversorgung:

6V/850 mA
Stromaufnahme 800 mA maximal (während Ladevorgang)
Batterien: 2 x Philips AAA Akkus (LFH 9154) oder 2 x handelsübliche AAA Batterien

Batterielebensdauer:

17 Stunden (Philips Alkali-Batterie) / 15 Stunden (Philips Ni-MH Akkus 9154)

Ladezeit (Vollaufladung):

USB-Ladung: 2,5 Stunden
Netzteil: 2,5 Stunden

Abmasse:

50 x 116 x 17 mm (B x H x T)
106 g inklusive Philips Akkus 9154

PC-Systemvoraussetzungen
(SpeechExec Pro):
• Minimum: Pentium III, 500 MHz und 256 MB RAM
• Empfohlen: Pentium IV oder vergleichbar, 1 GHz und 1 GB RAM
• Festplatte: 100 MB freier Festplattenspeicher für SpeechExec, 250 MB für Microsoft .NET Framework 2.0
• Soundkarte und Kopfhörerausgang oder Lautsprecher
• 1 freier USB-Anschluss
• Empfohlene Mindestübertragungsrate für LAN: 100 Mbit/s
• Betriebssystem: Windows7 (64/32 bit), Windows Vista, Windows XP (SP2)

Änderungen in Technik, Design und Ausstattung vorbehalten.

Schiebeschalter

SchiebeschalterDer Schiebeschalter stellt für viele Diktierende, insbesondere solche mit langjähriger Kassettendiktiererfahrung, das Bedienelement der Wahl dar. Auch wenn keine tiefgreifenden haptischen und ergonomischen Gründe für oder gegen eine Schiebeschalter- oder Knopftastenbedienung sprechen, spielt die Macht der Gewohnheit an dieser Stelle eine große Rolle.

PHILIPS macht den Umstieg auf das Digital Pocket Memo einfach, indem das DPM III in verschiedenen Schiebeschalter-Varianten angeboten wird. So brauchen sich Anwender, die jahrelang Wettbewerbsprodukten anhingen, beim Schiebeschaler nicht umzustellen. Beim DPM 9600 finden sich die Schiebeschalterpositionen wie folgt: REC | STOP | PLAY | F.REW - das entspricht der "OLYMPUS Konvention" und PHILIPS Ausstattungen außerhalb Deutschlands.

Beim ansonsten identischen DPM 9620 entsprechen die Schalterpositionen der Anordnung, die deutsche PHILIPS Kunden gewohnt sind. Diese Schalterstellung (FFWD | PLAY | STOP | F.REW) läßt sich mit der Anwendersoftware allerdings in FFWD | STOP | PLAY | F.REW verändern. Damit wird die Bedienung eines GRUNDIG Geräts simuliert und auch der Macht der Gewohnheit dieser Anwendergruppe auf elegante Weise Genüge getan.

Alternative Möglichkeiten der Aufnahmesteuerung

Besonders für Pathologen und andere Berufsgruppen, die auf freihändiges Diktieren angewiesen sind, bietet sich neben der Möglichkeit der Sprachsteuerung (automatischer Start und Stopp der Aufnahme, während jemand spricht, d.h. ein einzustellender Geräuschpegel überschritten wird) auch der Einsatz des Fußschalters LFH 6212 zur Aufnahmesteuerung an. Ähnlich wie bei Olympus, funktioniert dies bei an den PC angeschlossenem DPM 9620 oder 9600, geöffneter SpeechExec Pro Dictate Software (im Lieferumfang) und an USB angeschlossenem Fußschalter (optionales Zubehör).

Schiebeschalterpositionen

Philips DPM 9600 - Display

DPM 9600 Display

Digital Pocket Memo Menü

Das Digital Pocket Memo bietet Optionen zur Zuweisung von Schlagwörtern, zur Auswahl von Einfüge- bzw. Überschreibmodus, Bearbeitung von Indexmarkierungen, zum Löschen kompletter oder Teilen von Aufnahmen sowie zur Geräteeinrichtung.

So öffnen Sie das Menü des Digital Pocket Memo:

  • Vergewissern Sie sich, ob der 4-Positionen-Schalter auf STOP steht
  • Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü des Digital Pocket Memo aufzurufen
  • Drücken Sie die Taste + oder - , um die vorherige bzw. nächste Menüoption zu markieren
  • Drücken Sie den Smart-Button Wählen, um ein Untermenü zu öffnen. Drücken Sie den Smart-Button EXIT oder die Taste MENU, um das Menü zu verlassen.
  • Drücken Sie den Smart-Button OK zur Bestätigung einer Auswahl, oder drücken Sie den Smart-Button Abbruch, um den Vorgang abzubrechen

Anmerkung: Drücken Sie die Taste MENU und halten Sie sie gedrückt, um weitere Informationen zu Datei, Gerät und Speicherkarte anzuzeigen. Wurde keine Auswahl getroffen, wird das Menü automatisch nach 3 Minuten ohne Aktivität geschlossen.

Im Menü EINSTELLUNGEN haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Ändern des Aufnahmeformats
  • Aktivieren/Deaktivieren der stimmaktivierten Aufnahme
  • Einstellen der LCD-Beleuchtung und des Kontrasts
  • Aktivieren/Deaktivieren der akustischen Rückmeldung
  • Einstellen der Mikrofonempfindlichkeit
  • Aktivieren/Deaktivieren der Geräuschreduzierung
  • Einstellen von Datum und Uhrzeit
  • Einstellen der Sprache
  • Aktivieren/Deaktivieren der USB-Schnellladung
  • Löschen aller Diktate
  • Formatieren der Speicherkarte
  • Stimmbefehl-Training (nicht standardmäßig verfügbar)
  • Ändern der Wiedergabelautstärke

Weitere Einstellungen, wie z.B. Ändern des Verhaltens der Funktionstaste, Aktivieren der Stimmbefehl-Funktion, Umschalten in den einfachen Anzeigemodus oder Definieren des PIN-Code- Zugangs stehen über das Anwendungsprogramm zur Verfügung.

Barcode Scanner

Um die Arbeitsabläufe des digitalen Diktierens weiter zu vereinfachen,sind Ergonomie, Design und Funktionalität des neuen Philips Barcode-Moduls 9294 an die DPM 9600 Serie angepasst. Mit nur einem Klick können Sie Barcodes, z.B. zur Zuordnung von Patienten-/Kunden-Codes, in ihr Diktat einscannen. Mit dem optionalen Barcode-Modul können Sie Ihren Arbeitsablauf effizienter verwalten und die Aufzeichnung bei der Transkription und Archivierung effizienter handhaben. Dadurch verringert sich das Risiko, dass Daten nicht korrekt zugeordnet werden können. Wenn der Nutzer das Digital Pocket Memo mit einem PC verbindet, kann er das Barcode-Modul auch wie eine USB-Tastatur verwenden und damit die Strichcode-Informationen direkt an den PC übermitteln.

Steigern Sie Ihre Produktivität

  • Lesen Sie Ihre Barcode-Informationen direkt zum Diktat ein
  • Scannt aus einer Entfernung von bis zu 25 cm
  • Unterstützt Barcode-Daten bis zu 30 Ziffern

Voraussetzung

  • Kompatibel mit der Philips Digital Pocket Memo 9600 Serie

Inhalt

  • Barcode Modul
  • Bedienungsanleitung

Tipp: Kurzinfo zum Barcode Module 9294 (pdf, 103 kb)

Software SpeechExec Pro

In die neue Version der Philips Diktatsoftware SpeechExec Pro sind sehr offensichtlich jahrelange Erfahrungen aus der Anwenderpraxis mit digitaler Diktiertechnik eingeflossen. Hier sind die gesammelten Wünsche und Vorstellungen verwirklicht, mit denen wir als Händler teilweise seit Jahren konfrontiert wurden und dazu noch ein paar mehr sehr sinnvolle Änderungen, die ich für sehr überraschend halte.

Achtung: Befinden sich im Netzwerk der Arbeitsplatzumgebung noch Softwareinstallationen mit der Version SpeechExec Pro Version 4.3 ist in jedem Falle ein Update dieser alten Versionen auf mindestens die Version 5.x notwendig. Es ist nicht erforderlich, Ihr gesamtes SpeechExec System auf SpeechExec 7 zu aktualisieren. SpeechExec 7 arbeitet auch in gemischten Umgebungen mit SpeechExec (Pro) 5.0-SR4 und SpeechExecSR Pro 6.0 – SR1. Den Download für SpeechExec Dictate 5 finden Sie hier. Den Download für SpeechExec Transcribe 5 finden Sie hier. Deinstallieren Sie Ihre Software 4.3 und installieren Sie danach die soeben heruntergeladene Vollversion 5.

Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten am DPM 9600 und 9620 sind bei Olympus nur durch den Händler kostenpflichtig einstellbar, so zum Beispiel die Eingabe von optionalen Kennungen zur individuellen Identifizierung von Diktatdateien oder die Umstellung der Systemsprache. Bereits beim Einschalten des Geräts wird die gewünschte Sprache abgefragt, später kann sie natürlich - wie bei jedem Handy - jederzeit umgestellt werden.

Nach der Installation startet die Software mit einem Assistenten, einer bislang einmaligen Einrichtung im Bereich digitaler Diktiersysteme. So wird der Neu-Anwender digitaler Diktiertechnik sofort mit den wichtigsten Möglichkeiten seiner Software vertraut gemacht und brauch sich nicht später gesondert anzueignen, wie man zum Beispiel das Benutzerprofil im Netzwerk ablegt, wo man den Autorennamen einstellt oder wie Dateien nach dem Herunterladen sofort im Intranet verfügbar gemacht werden können. Interessant ist hierbei natürlich die überhaupt erstmals vorhandene Möglichkeit, die Programminstallation schon zu individualisieren. Man kann die zu installierenden Komponenten auswählen und vor allem kann man den Pfadstandort für die Diktatdownloadordner und die Benutzerprofile (!) angeben. Eine Installation ins Netz wird ausdrücklich zur Auwahl vorgeschlagen; ein Feature, das bislang zu endlosen Problemen in größeren Kanzleien oder Organisationen führte, bei denen Benutzerprofile regelmäßig nicht auf "C:" angelegt werden.

Die Installation funktioniert vollkommen problemlos. Auch obwohl ich extra die Anschlussreihenfolge vertauscht habe, also erst Dongle und Diktiergerät, dann Software - bislang führte dieses (menschlich nachvollziehbare) Vorgehen zu Treiberkonflikten. Das PocketMemo meldet sich gleichzeitig als USB Audio und als USB Storage Class Gerät an, ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, was das leidige Umstellen zwischen beiden Modi erspart. Die Software wird mittels Lizenznummer und Online-Registrierung lizensiert. Diese Online-Registrierung kann ganz einfach auch widerrufen werden, um z.B. eine Softwareinstallation sowohl im Büro als auch Zuhause (abwechselnd) nutzen zu können.

Die Diktateinstellungen mit 25 Einstellungsmöglichkeiten sind ungesehen bisher. Es gibt eine Willkommen-Datei mit Tipps und zum Üben auf der Speicherkarte. Der Button "per Mail absenden" ist immer aktiviert, ohne dass man irgendetwas irgendwo einträgt, standardmässig wird das unter Windows eingetragene Standardmailprogramm verwendet. Er bewirkt erst einmal, dass der Standard-Email-Handler gestartet wird, eine neue Mail geöffnet und mit der dss-Datei und der xml-Datei im Anhang versehen wird. Unendlich hilfreich für zwischendurch und den Gelegenheitsmailversender! Später kann man selbstverständlich POP/SMTP- oder MAPI-Einstellungen als Profil in der Software anlegen, grundsätzlich kann man aber erstmal sofort Diktatemails versenden.

Die Anbindung an die Spracherkennung funktioniert problemlos ohne irgendeine Installation. Die Diktatfilterfunktion ist eine tolle Idee, um sehr grosse Diktatmengen effektiv zu organisieren. Die jetzt möglichen automatischen Softwareaktualisierungen für Soft- und Firmware sind ein ungemein sinnvolles Feature, das nicht nur Systemadministratoren und technischen Supportmitarbeitern eine Menge Arbeit abnimmt.

Hier ist nicht der Platz, alle Verbesserungen gegenüber Vorgängerversionen der Software oder Konkurrenzprodukten aufzuzählen und ich kürze diesen Artikel jetzt ab mit einem: Die Software ist des Supporters Traum! Hier sind alle Änderungswünsche verwirklicht, die wir von unseren Kunden seit Jahren vortragen bekommen haben...und dazu noch Änderungen, an die ich noch nie gedacht hätte. Die Software SpeechExec Pro ist eine unbedingte Empfehlung für Einzelanwender und kleine bis mittelgrosse Arbeitsgruppen. Kudos nach Wien!

Und das sagt der Hersteller:

SpeechExec wurde für das professionelle Dictate und Transkribieren entwickelt. Es bietet alle Vorteile des digitalen Diktates, kombiniert mit hoch entwickelten Möglichkeiten des Dateimanagements.

SpeechExec Pro stellt eine vollständige Diktier- und Transkribierlösung dar. Das Produkt zeichnet sich durch ein differenziertes Modulsystem aus und ist daher in der Lage, den unterschiedlichen Anforderungen von kleinen Büros und großen Unternehmen gerecht zu werden; es eignet sich für die Dokumenterstellung in jeder beliebigen Größenordnung. SpeechExec Pro kann mit einer Reihe von Philips-Hardware-Geräten wie dem SpeechMike, dem Digital Pocket Memo oder dem Fußschalter verwendet werden. Da alle Komponenten von einem Hersteller stammen, deckt SpeechExec sämtliche Anforderungen im Bereich Dictate und Transkribieren ab. Dazu gehören:

  • Ein vollständiger Diktier- und Transkribier-Workflow.
  • Eine intuitive und leicht zu bedienende Benutzeroberfläche mit schnellem Zugriff auf alle Hauptfunktionen.
  • Erweiterte Funktionen für das Bearbeiten von Audiodateien.
  • Die Unterstützung verschiedener Hardware-Geräte von Philips.
  • Die Unterstützung verschiedener Audiodateiformate einschließlich WAV, DSS, DS2, MP3 und WMA.
  • Konfigurierbare Tastenkombinationen.
  • Die Aufnahme spezieller Anweisungen und gesprochener Anweisungen.
  • Eine hoch entwickelte E-Mail- und FTP-Lieferung.
  • Verschiedene Konfigurations-Tools.
  • Ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit, damit Benutzer in ihrer täglichen Arbeit bestmöglich unterstützt werden können.

SpeechExec Pro Dictate

SpeechExec Pro Dictate ist die Software, die mit Ihrem DPM-9600/9620 Gerät geliefert wurde. Diese Software folgt der Software 'DPM-Download/Konfiguration' nach. SpeechExec Pro Dictate verfügt über eine größere Anzahl an Funktionen als SpeechExec Dictate und dient dem Diktierenden zur komfortablen Diktatverwaltung und dem Austausch mit anderen Arbeitsplätzen. Weitere Informationen...

SpeechExec Pro Transcribe

SpeechExec wurde für das Transkribieren von Diktaten entwickelt, die mit dem DPM aufgenommen wurden. Mit diesem Programm können Sie das Diktat öffnen und transkribieren sowie Einstellungen für die Arbeit mit dem Programm vornehmen. Das Modul Transcribe umfasst alle Funktionen zur komfortablen Datei- und Dokumentenverwaltung für die mit der Abschrift der digitalen Diktate betrauten Schreibkraft. Weitere Informationen...

Software SpeechExec Pro Dictate

SpeechExec Dictate ist die Software, die mit dem DPM-Gerät (Digital Pocket Memo) geliefert wird. Sie folgt der Software DPM-Download/Konfiguration nach. SpeechExec Dictate unterstützt alle Funktionen der Software DPM-Download/Konfiguration plus einiger zusätzlicher Funktionen von SpeechExec. Dieses Programm hilft Ihnen beim Konfigurieren des DPM (Digital Pocket Memo) für den täglichen Gebrauch. Sie können bestimmte Einstellungen für das Gerät selbst vornehmen und haben die vollständige Kontrolle über den Dateitransfer zwischen DPM und PC. Sie können Diktate wiedergeben und Diktate per e-Mail senden (MAPI). Die Software wird mittels Lizenznummer und Online-Registrierung lizensiert. Diese Online-Registrierung kann ganz einfach auch widerrufen werden, um z.B. eine Softwareinstallation sowohl im Büro als auch Zuhause (abwechselnd) nutzen zu können.

---

>Achtung: Befinden sich im Netzwerk der Arbeitsplatzumgebung noch Softwareinstallationen mit der Version SpeechExec Pro Version 4.3 ist in jedem Falle ein Update dieser alten Versionen auf mindestens die Version 5.x notwendig. Es ist nicht erforderlich, Ihr gesamtes SpeechExec System auf SpeechExec 7 zu aktualisieren. SpeechExec 7 arbeitet auch in gemischten Umgebungen mit SpeechExec (Pro) 5.0-SR4 und SpeechExecSR Pro 6.0 – SR1. Den Download für SpeechExec Dictate 5 finden Sie hier. Deinstallieren Sie Ihre Software 4.3 und installieren Sie danach die soeben heruntergeladene Vollversion 5.

SpeechExec Dictate
Für ein Upgrade von SpeechExec Dictate 4.x oder 5.0 auf Version 7.0 steht ein kostenloser Download auf der Philips Speech Processing Produkt-Website zur Verfügung: www.dictation.philips.com/speechrecognition
Anwender müssen sich registrieren und erhalten dann eine individuelle SpeechExec Dictate Lizenz per E-Mail an die angegebene Mailadresse. Die Registrierungsdaten werden auf dem Lizenzserver gespeichert.

---

Zusätzlich zu den Funktionen, die bereits das Programm DPM-Downmload/Konfiguration bietet, ist SpeechExec Dictate um diese Funktionen erweitert worden:

  • Baumansicht der Ordner
  • Diktate via E-Mail (SMTP) senden
  • Diktate über FTP hinaufladen
  • Tastenkombinationen für das Steuern der Arbeitsliste (die Rekorder/Player-Funktionen können nicht mit Tastenkombinationen gesteuert werden)
  • Erweiterte Administrationsmöglichkeiten
  • Automatische DPM-Firmware-Aktualisierung

Das Modul Dictate ermöglicht Autoren, mit Diktatdateien zu arbeiten, ihre Arbeitsliste und Baumstruktur zu verwalten, Diktat- und Ordnereigenschaften zu definieren, das DPM zu konfigurieren, DPM-Dateien herunterzuladen, Diktate über E-Mail zu versenden sowie verschiedene Einstellungen für die Aufnahme von Diktaten vorzunehmen. Der wesentlichste Unterschied zwischen der Pro- und der Enterprise-Versionen besteht darin, dass Sie Daten erfassen und verschiedene Auswertungen der Diktate und der Arbeit des Transkriptionisten durchführen können.

Das Modul SpeechExec Pro Dictate kann nicht parallel zum Modul SpeechExec Pro Transcribe ausgeführt werden.

Für das Modul SpeechExec Pro Dictate ist folgende Hardware und Software erforderlich, damit es ordnungsgemäß funktionieren kann:

Hardware-Anforderungen

  • Minimum: Pentium III, 500 MHz und 256 MB RAM
  • Empfohlen: Pentium IV oder vergleichbar, 1 GHz und 1 GB RAM
  • Festplatte: 100 MB freier Festplattenspeicher für SpeechExec, 250 MB für Microsoft .NET Framework 2.0
  • Soundkarte und Kopfhörerausgang oder Lautsprecher
  • 1 freier USB-Anschluss
  • Empfohlene Mindestübertragungsrate für LAN: 100 Mbit/s

Software-Anforderungen

Für alle unten aufgelisteten Betriebssysteme empfehlen wir vor der Installation von SpeechExec die Übernahme des neuesten verfügbaren Service Pack.

  • Windows 7 (32/64 bit)
  • Windows Vista
  • Windows XP
Software SpeechExec Pro Transcribe

SpeechExec wurde für das Transkribieren von Diktaten entwickelt, die mit dem DPM aufgenommen wurden. Mit diesem Programm können Sie das Diktat öffnen und transkribieren sowie Einstellungen für die Arbeit mit dem Programm vornehmen.

System-Konfigurationsdateien und Benutzer-Konfigurationsdateien für Transkriptionisten können mit den Programmen SpeechExec-Benutzerkonfiguration und SpeechExec-Systemkonfiguration erstellt werden. Die Konfigurationsdateien für Transkriptionisten enthalten nur jene Einstellungen, die in SpeechExec Transcribe verfügbar sind. Die Software wird mittels Lizenznummer und Online-Registrierung lizensiert. Diese Online-Registrierung kann ganz einfach auch widerrufen werden, um z.B. eine Softwareinstallation sowohl im Büro als auch Zuhause (abwechselnd) nutzen zu können.

Achtung: Befinden sich im Netzwerk der Arbeitsplatzumgebung noch Softwareinstallationen mit der Version SpeechExec Pro Version 4.3 ist in jedem Falle ein Update dieser alten Versionen auf mindestens die Version 5.x notwendig. Es ist nicht erforderlich, Ihr gesamtes SpeechExec System auf SpeechExec 7 zu aktualisieren. SpeechExec 7 arbeitet auch in gemischten Umgebungen mit SpeechExec (Pro) 5.0-SR4 und SpeechExecSR Pro 6.0 – SR1. Den Download für SpeechExec Transcribe 5 finden Sie hier. Deinstallieren Sie Ihre Software 4.3 und installieren Sie danach die soeben heruntergeladene Vollversion 5.

Das Modul Transcribe ermöglicht Transkriptionisten, mit Diktatdateien zu arbeiten, ihre Arbeitsliste und Baumstruktur zu verwalten, Ordnereigenschaften zu definieren, DPM-Dateien herunterzuladen, Diktate über E-Mail zu erhalten sowie verschiedene Einstellungen für das Transkribieren von Diktaten vorzunehmen.

Das Modul SpeechExec Pro Transcribe kann nicht parallel zum Modul SpeechExec Pro Dictate ausgeführt werden.

Für das Modul SpeechExec Pro Transcribe ist folgende Hardware und Software erforderlich, damit es ordnungsgemäß funktionieren kann:

Hardware-Anforderungen

  • Minimum: Pentium III, 500 MHz und 256 MB RAM
  • Empfohlen: Pentium IV oder vergleichbar, 1 GHz und 1 GB RAM
  • Festplatte: 100 MB freier Festplattenspeicher für SpeechExec, 250 MB für Microsoft .NET Framework 2.0
  • Soundkarte und Kopfhörerausgang oder Lautsprecher
  • 1 freier USB-Anschluss
  • Empfohlene Mindestübertragungsrate für LAN: 100 Mbit/s

Software-Anforderungen

Für alle unten aufgelisteten Betriebssysteme empfehlen wir vor der Installation von SpeechExec die Übernahme des neuesten verfügbaren Service Pack.

  • Windows 7 (32/64 bit)
  • Windows Vista
  • Windows XP

Funktionsvergleich - Philips Digital PocketMemo 9600/9620 vs. 9500/9520 vs. 9370/9380

Einen Vergleich der den Digital PocketMemos beiliegenden Software-Versionen finden Sie hier.

Digital Pocket Memo 2008: Kurzvergleich 9600 Serie vs. 9500 Serie vs. 9370/9380

DPM 9600 – 4-Positions-Schiebeschalter, international
DPM 9620 – 4-Positions-Schiebeschalter, Philips, konfigurierbar
DPM 9500 – 4-Positions-Schiebeschalter, international
DPM 9520 – 4-Positions-Schiebeschalter, Philips, konfigurierbar
DPM 9370 – Drucktasten Bedienung
DPM 9380 – Schiebeschalter Bedienung

+ DSS Pro Format
+ DSS Qualitäts-Wiedergabe
+ DSS Datei-Verschlüsselung
+ PIN Code Schloss-Funktion
+ Voice Command
+ Konfigurierbarer F-Button
+ Geräuschunterdrückung
+ Barcode Scanner Support
+ LAN Docking Station Support
+ Konfigurierbarer Funktions-Schlüssel

• 4-Positions-Schiebeschalter
• 9520 konfigurierbar
• Docking Station inklusive
• Akkus inklusive
• Schlüsselwort flexibel
• Erforderte Eingabe-Option
• Arbeitstyp, freie Sekretärinnen-Schlüsselwörter
• Gesprochene Anweisungen
• Schnelles Laden über USB
• SpeechExec Pro Dictate inklusive
• Datei-Verschlüsselung
• Datei-Bearbeitung / Teilung
• Freihändige Aufnahme
• SpeechMike ähnliche Online-Aufnahme
- KEIN 4-Positions-Schiebeschalter (nur DPM 9370)
- KEINE Docking Station
- KEINE Akkus
- KEINE Pro Software enthalten
- KEINE Datei-Verschlüsselung
- KEINE Datei-Bearbeitung
- KEINE freihändige Aufnahme
- KEINE SpeechMike ähnliche Online Aufnahme
- KEINE Schlüsselwort Flexibilität
- KEINE erforderliche Eingabe
- KEIN Arbeitstyp o.Sekretärinnen-Schlüsselwörter
- KEIN Schnelles Aufladen über USB
+ ...zusätzlich zur DPM 9500 Serie    

Digital Pocket Memo 2008: Ausführlicher Funktionsvergleich DPM 9600 Serie vs. DPM 9500 Serie vs. DPM 9370 vs. DPM 9380

  9600
9620
9500
9520
9380
9370
AUFNAHME
DSS QP [mono 27kbit/s] Ja Ja Nein Nein Nein Nein
DSS SP [mono 14kbit/s] Ja Ja Ja Ja Ja Ja
DSS LPm [mono 11kbit/s] Ja Ja Ja Ja Ja Ja
DSS Pro Unterstützung Ja Ja Nein Nein Nein Nein
DSS QP Verschlüsselung Ja Ja Nein Nein Nein Nein
DSS Verschlüsselung Ja Ja Nein Nein Nein Nein
Online Diktat [SpeechMike Funktionalität] Ja Ja Ja Ja Nein Nein
BENUTZERFREUNDLICHE FUNKTIONEN
4-Positions-Schiebeschalter Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Konfigurierbarer Schiebeschalter
Philips (Standard), Philips Classic, Deutsch
Ja Nein Ja Nein Nein Nein
Konfigurierbarer Schiebeschalter:
Philips (voreingestellt), Philips classic, Deutsch
Nein Ja Nein Ja Ja Nein
Schalter Position wird im Display angezeigt Ja Ja Ja Ja Ja Nein
USB Schnellladung möglich Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Langsames Laden über USB möglich Nein Nein Nein Nein Ja Ja
Netzteil-Anschluss am Gerät Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wählbare Menü-Sprachen Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Smart Buttons – intuitive Bedienung Ja Ja Ja Ja Ja Ja
SICHERHEIT
Geräte Zugriff über PIN Code geschützt Ja Ja Nein Nein Nein Nein
DSS Echtzeit Verschlüsselung [128 bit] Ja Ja Nein Nein Nein Nein
WORKFLOW
Index Markierungen Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Gesprochene Anweisungen Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Anzahl der Schlüsselwörter / Felder 4x20 4x20 4x20 4x20 1x10 1x10
Erforderliche Schlüsselwort-Eingabe (Option) Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Voice Command Schlüsselwort-Eingabe Ja Ja Nein Nein Nein Nein
SCHNITTSTELLEN
Barcode Scanner Unterstützung Ja Ja Nein Nein Nein Nein
LAN Docking Station Unterstützung Ja Ja Nein Nein Nein Nein
Maximal unterstützte Speichergröße 2 GB 2 GB 2 GB 2 GB 2 GB 2 GB
SPEECH-EXEC KONFIGURATIONS OPTIONEN 9600 9620 9500 9520 9380 9370
ALLGEMEIN
Aufnahme Format QP, SP, LPm QP, SP, LPm SP, LPm SP, LPm SP, LPm SP, LPm
Mikrofon Empfindlichkeit Privat, Diktat, Konferenz Privat, Diktat, Konferenz Privat, Diktat, Konferenz Privat, Diktat, Konferenz Privat, Diktat, Konferenz Privat, Diktat, Konferenz
AUFNAHME
DSS Modus Classic DSS
DSS Pro
Classic DSS
DSS Pro
Classic DSS Classic DSS Classic DSS Classic DSS
Datei Name: Schlüsselwort / Prefix Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja
Diktat Nummer: Fortsetzen der vorhandenen Sequenz / Starten einer neuen Sequenz Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja
Index/Gesprochene Anweisungen Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Nein Ja/Nein
Geräteton (piepen) Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Einschalten der Geräuschunterdrückung Ja Ja Nein Nein Nein Nein
Sprachaktivierte Aufnahme Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Aufnahme in nur eine Datei Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Aufnahme-Benachrichtigungs-Ton Ja Ja Ja Ja Ja Ja
DISPLAY
Standard / Erweitert Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja
AM/PM Zeit Format Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja
ERWEITERT
Zusätzliche benutzerdefinierte Bezeichnungen / Anzahl der Bezeichnungen Ja/1 Ja/1 Ja/1 Ja/1 Nein Nein
SCHLÜSSELWORT DEFINITION
Schlüsselwörter / Verwendung definierbar 4 / Ja 4 / Ja 4 / Ja 4 / Ja 1 / Ja 1 / Ja
Anzahl der eingebbaren Schlüsselwörter 20 20 20 20 10 10
Schlüsselwort-Optionen: Barcode / Voice Command / Zwingend Ja/Ja/Ja Ja/Ja/Ja Nein/Nein/Ja Nein/Nein/Ja Nein/Nein/Nein Nein/Nein/Nein
DOWNLOAD EINSTELLUNGEN
Alle / EOL / Datei Auswahl / Schlüsselwort 1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Datei Löschen nach Download Option Ja Ja Ja Ja Ja Ja
TASTEN KONFIGURATION
Aktiviere/Deaktiviere DPM Tasten: EOL-Taste: Briefende Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Zusätzliche Funktions-Taste Ja Ja Nein Nein Nein Nein
4-Positions-Schiebeschalter: Philips / Philips Classic / Deutsch Nein Ja Nein Ja Ja Nein
Barcode Einstellungen Ja Ja Nein Nein Nein Nein
SCHUTZ/SPERREN
Schutz/Sperre der Geräte-Einstellungen Ja Ja Ja Ja Ja Ja
SICHERHEIT
DSS Pro Verschlüsselungs-Einstellungen Ja Ja Nein Nein Nein Nein
PIN und PUK Einstellungen Ja Ja Nein Nein Nein Nein
Datei-Änderungen unterbinden Ja Ja Ja Ja Ja Ja
  9600 9620 9500 9520 9380 9370