Bei uns bekommen Sie die Beratung, die Sie bei Amazon meist vergeblich suchen! Telefon: ✆ (030) 20 16 56 70

Diktiermikrofone


Kontakt

DAZ Diktiertechnik GmbH
Lindenstraße 18
10969 Berlin

HRB: 113124
Ust-ID: DE259297823

Tel.: +49 (0)30-20165670 (Büro)
Tel.: +49 (0)30-25931720 (Support)
Fax: 030-25931721

Olympus Voice Pro-Line Authorized Dealer Philips Certified Partner Professionelle Diktierlösungen sicher zahlen mit PayPal
SSL

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu PHILIPS SpeechMike I Executive

PHILIPS Telefonischer Support für Diktiersysteme:
Montag - Freitag: gewöhnliche Bürozeiten
Telefon: 040-67960 803
Fax: 040-67960 190
e-mail:

SpeechMike Executive 6175 /6177

Fragen: Antworten:
  • Allgemein - Wo finde ich die neuesten Treiber? Bei der Installation oder kurz nach der Installation sind Probleme aufgetreten - was ist zu tun?
    Philips Produkte werden kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert, deshalb sollten Sie bei einem Problem immer zuerst die neueste Version von unserer Service-Seite downloaden und installieren. Folgen Sie den Anweisungen. Damit erhalten Sie ein Upgrade für ältere Versionen oder die neueste Version V3.1. Halten Sie Ihre Lizenznummer für das Download bereit. Beachten Sie, dass für die Upgradeinstallation V3.0 auf V3.1 auch eine Upgradelizenznummer benötigt wird. Drucken Sie den Key mit aus.

  • Sound - Die Aufnahme und Wiedergabe funktioniert nicht. Was sind die Voraussetzungen, dass eine Sprachdatei aufgenommen und abgehört werden kann?
    Der PC muss über ein funktionierendes Soundsystem verfügen. Das heißt mit dem Audiorecorder des Betriebssystems, zu finden unter Zubehör, muss eine Audiodatei aufgenommen und abgehört werden können.
    1. Wenn das nicht funktioniert, fragen Sie Ihren Systembetreuer, PC Lieferanten oder Soundkarten Hersteller.
    2. Wenn man Ihnen dort nicht helfen kann, fragen Sie Philips nach einem Tipp:
    Tel.: 040 - 67960 803
    Fax: 040 - 67960 190
    e-mail:
    Haben Sie aber bitte Verständnis dafür, dass man nicht alle Soundkarten und PC Systeme detailliert kennen kann.

  • Sound - Wie kann die Wiedergabe lauter eingestellt werden?
    Die meisten Soundsysteme der neuen PCs haben nur einen Lineout-Ausgang für den Anschluß von Aktivboxen. Für den SpeechMike Lautsprecher ist aber ein aktiver Lautsprecherausgang erforderlich.
    1. Prüfen Sie, ob Ihr Soundsystem über einen Lautsprecherausgangsverstärker verfügt. (Fragen Sie den Soundkartenhersteller.)
    2. Wenn die Soundkarte nur einen Lineout-Ausgang hat, können nur mit Hilfe von Aktiv-Lautsprecher oder einem Kopfhörer die Sounddateien (Diktate) abgehört werden.
    3. Manche Soundkarten können mit einem Jumper von Lineout auf Speakerout umgestellt werden.
    4. Prüfen Sie, ob die Aufnahme bis in den gelben Bereich bei der SpeechMike Executive Diktieranwendung ausgesteuert wurde.
    5. Die Lautstärke kann verändert werden über:
    A. Philips Audio Control. Ein entsprechendes graues Symbol findet man in der Taskleiste. Mit Doppelklick wird das Fenster geöffnet. Dort gibt es einen Volumenregler.
    B. Gelbes Lautsprechersymbol in der Taskleiste. Mit Doppelklick öffnet sich ein Einstellreglerfenster. Die Ansicht der Fenster sind von dem Soundkartentreiber her unterschiedlich. Über einen Volumen Control- und Wave-Regler kann die Lautstärke verändert werden.
    C. Ein gelbes Lautsprechersymbol im SpeechMike Executive Anwendungsfenster anklicken. Damit öffnet sich das Fenster aus Systemsteuerung\Multimedia\Eigenschaften von Multimedia. Hier sind ebenfalls ensprechende Einstellregler oder über einen Knopf zu erreichen.

  • Sound - Während der Aufnahme werden nur zwei grüne Kästchen im Aussteuerungsanzeigefeld der SpeechMike Anwendung angezeigt oder die Aufnahme funktioniert gar nicht. Leise oder gar keine Wiedergabe. Wie kann die Sprache lauter aufgenommen werden?
    Das beige Mikrofonanschlußkabel vom SpeechMike muss in die Mikrofoneingangsbuchse des Soundsystems fest eingesteckt sein. Die Soundkarten- Mikrofoneinstellung muss aktiviert und der Mikrofoneinstellregler in der oberen Hälfte sein.
    1. Prüfen Sie, ob in Ihrem Soundsystem die o.g. Angaben eingestellt sind.
    2. Sie bekommen die Einstellreglerleiste für die Wiedergabe auf Ihren Bildschirm über Doppelklick auf das gelbe Lautsprechersymbol in der Taskleiste.
    3. Um die Aufnahmereglerleiste auf den Bildschirm zu bekommen, gehen Sie dann weiter über Optionen\Eigenschaften\Aufnahme.
    Wählen Sie das Mikrofon aus. Bestätigen diese Einstellung mit OK. Aktivieren Sie den Mikrofonregler. Stellen Sie jetzt die optimale Mikrofonempfindlichkeit mit dem Regler ein. Dazu starten Sie SpeechMike Executive "Dictation" und beobachten beim Sprechen die Aussteuerungsanzeige. Das Mikrofon ist eingestellt, wenn der Ausschlag bis in den gelben Bereich kommt. Rote Punkte bedeuten verzerrte, übersteuerte Aufnahme.

  • Sound - Während der Aufnahme ist ein Pfeifen oder sind Rückkopplungsgeräusche zu hören. Wie können die Geräusche abgestellt werden?
    In der Wiedergabeeinstellreglerleiste muss das Mikrofon ausgeschaltet (deaktiviert) sein.

    1. Prüfen Sie, ob bei Ihrem Soundsystem die o.g. Angaben eingestellt sind.
    2. Sie bekommen die Einstellreglerleiste für die Wiedergabe auf Ihren Bildschirm über Doppelklick auf das gelbe Lautsprechersymbol in der Taskleiste.
    3. Lassen Sie sich alle Einstellregler auf Ihren Bildschirm darstellen über: "Optionen\Eigenschaften". Alle Möglichkeiten auswählen und anzeigen lassen.
    Dann können Sie das Mikrofon für die Wiedergabeeinstellung ausschalten oder deaktivieren.

  • Sound - Welche Soundkarte wird empfohlen?
    Im Prinzip kann jede SoundBlaster® 16 kompatible Karte mit einem aktiven Lautsprecherausgang, die eine Samplingrate von 16 kHz unterstützt, eingesetzt werden. Empfohlen wird die SoundBlaster 4.1 digital und zusätzlich eine Aktivbox mit Kopfhörerausgang, da die Karte keinen Verstärker mehr hat. Außerdem noch die angegebenen Versionen aus der readme.txt der Installations- CD.

  • Soundformat - Wie können die Sprachdateien kleiner werden? Wie kann das Soundformat umgestellt werden?
    Nach der Installation ist automatisch das CELP-Format eingestellt.
    Bei 10 Minuten Sprachaufnahme ist die Datei 1,44 MB groß.
    Zwischen Tonqualität und Dateigröße muss ein Kompromiss gesucht werden.
    Ein GSM6.10 z.B. komprimiert stärker, die Datei wird kleiner, die Tonqualität leidet etwas. 10 Minuten Sprachaufnahme sind 0,95 MB groß.
    Die Umstellung auf GSM6.10:
    1. Bei Windows® 95 und NT® 4.0:
    Gehen Sie über Systemsteuerung\Multimedia auf "Eigenschaften von Multimedia". Klicken Sie den Knopf "Anpassen" an. Weiter mit 3.
    2. Bei Windows® 98, 98 SE, ME, 2000 gehen Sie in der SpeechMike Executive Diktieranwendung auf:
    Optionen\bevorzugte Qualität\. Sollten Sie kein komprimiertes Format wie GSM6.10, CELP oder IMAADPCM im Feld "Name" finden, müssen Sie es erst in die Liste aufnehmen.
    3. Öffnen Sie die Liste von "Format".
    4. Suchen und markieren Sie GSM6.10.
    5. Prüfen oder suchen Sie heraus: Attribute "8000 Hz Mono - 2KB/s"
    6. "Speichern unter" Knopf anklicken.
    7. Einen Namen für das gewählte Format vergeben.
    8. OK-Taste anklicken.
    9. Mit OK-Taste den Namen des Soundformates aus dem Soundauswahlfenster bestätigen.
    10. Mit der SpeechMike Executive Diktieranwendung das Diktat oder den Bericht beginnen.
    Hinweis: Das Soundformat muss eingestellt sein bevor eine Aufnahmefunktion gestartet wird. Während eines Diktates darf das Format nicht mehr umgestellt werden!

  • Nur PCM-Format - Die Diktate werden nur im PCM-Format abgespeichert. Wie kann ich das ändern?
    Nach der Installation ist automatisch das CELP-Format eingestellt.
    Nur wenn der Installationstechniker alle möglichen Einstellungen ausprobiert hat, kann auch die Philips Audio Device Einstellung umgestellt worden sein. Dann werden die Diktate der SpeechMike Anwendungen nur noch im PCM-Format gespeichert.
    Umstellung von PCM auf alle verfügbaren Soundformate:
    Bei Windows® 95, 98, 98 SE, NT® 4.0:
    1. Gehen Sie in die Systemsteuerung\Multimedia\Erweitert.
    2. Geräte für Mediensteuerung\Philips Audio Device\ Eigenschaften\Einstellungen
    3. Recording Preferend Format auf "(None)" einstellen.
    Bei Windows® 2000, ME:
    1. Gehen Sie in die Systemsteuerung\Sounds und Multimedia\" Reiter "Hardware" Mediensteuerungsgerät auswählen, Eigenschaften, Reiter "Eigenschaften", (MCI) Philips Audio markieren, Eigenschaften, Einstellungen
    2. Recording Preferend Format auf "(None)" einstellen

  • Fußschalter - Der Fußschalter funktioniert nicht. Wie können die Fußschaltertasten aktiviert werden? Wie kann der Fußschalter kalibriert werden?
    Hinweis:
    Diese Seite ist mehr als 15 Jahre alt. Aktuellere Lösungen für "Hilfe, mein Fußschalter funktioniert nicht" finden Sie hier!
    Voraussetzung für die Fußschalterfunktion ist, dass ein Joystick 2 Achsen 2 Tasten am System eingerichtet ist und fuktioniert. Besonders wichtig ist diese Voraussetzung unter Windows® 2000. Laden Sie dazu den Windows® 2000 Treiber für Ihren Gameportanschluß aus dem Internet. Danach installieren Sie manuell den SpeechMike Treiber psp6170. Wenn der Treiber schon auf Ihrem System installiert ist, gehen Sie direkt bei Windows® 95, 98, 98 SE, ME, NT® 4.0 auf Systemsteuerung\Multimedia\Reiter: Erweitert\andere Mediengeräte. Weiter mit 2.
    1. Bei Windows® 2000:
    Systemsteuerung\Sounds und Multimedia\Hardware\
    2. Philips LFH 6170 Control Driver\ Fenster "Eigenschaften von Philips 6170 Control Driver", Reiter Eigenschaften, + anklicken. vor Multimediatreiber Philips LFH 6170 Control Driver, Eigenschaften, Einstellungen, "Only Foot Control" linke Fußschaltertaste gedrückt halten und auf "Search" klicken. Dann sollte die Fußschalterkalibrierung automatisch vorgenommen werden. Es wird FREW angezeigt. Danach können die beiden anderen Tasten wie FFORW und Play getestet werden.

  • Trackball - Der Trackballzeiger bewegt sich fehlerhaft. Wie kann die Trackballeinheit gereinigt werden?
    (siehe auch Benutzerhandbuch)
    1. Drehen Sie den Haltering gegen den Uhrzeigersinn und entfernen Sie den Trackball.
    2. Pusten Sie vorsichtig in das Innere der Führung, um Staub und Schmutzpartikel zu entfernen.
    3. Prüfen Sie, ob die Gummirollen innerhalb der Halterung verschmutzt sind und kratzen Sie vorsichtig die festgewalzten Schmutzpartikel ab.
    4. Reinigen Sie danach die Gummirollen mit alkoholischer Lösung und einem angefeuchteten fusselfreien Tuch.
    5. Reinigen Sie den Trackball ebenfalls mit dem angefeuchteten Tuch.
    6. Bauen Sie dann den Trackball und den Haltering wieder ein.

  • Mausfunktion - Der Trackballzeiger bewegt sich nicht. Mausfunktion funktioniert nicht -was kann ich tun?
    1. Ist eine Logitech-Maus am System angeschlossen?
    2. Ist MouseWare von Logitech unter Software am System eingetragen?
    3. Ist eine oder sind beide Fragen mit ja beantwortet, suchen Sie in der Registrierung nach "PortSearchOrder" unter Software\Logitech und entfernen das COM Port (z.B. "COM 2") an dem das SpeechMike angeschlossen ist oder installieren die neueste MouseWare Version.
    4. Deaktivieren Sie das Powermanagement unter Windows® 98 SE.
    5. Wenn das nicht hilft, fragen Sie die Logitech Hotline, installieren den neuesten Logitech-Treiber oder tauschen die Logitech-Maus gegen ein anderes Zeogegerät und entfernen alle Logitecheinträge.
    6. Es kann auch ein anderes Gerät, ein Gerätetreiber, alte nicht gelöschte noch aktive Gerätetreiber den SpeechMike Com Port noch belegen und den Konflikt auslösen. (Dazu gehören Modems, PALM-Tops, IR-Schnittstellen)

  • Funktionstasten - Funktionstasten funktionieren nicht. Mausfunktion geht nicht - Was kann ich tun?
    Manchmal wird das SpeechMike fehlerhaft, als serielle M-Maus oder eine andere Maus vom System erkannt und in den Gerätemanager eingetragen.
    Um das zu beheben versuchen Sie folgendes:
    1. Gehen Sie in den Gerätemanager\Maus.
    2. Entfernen Sie alle Zeigegeräte.
    3. Fahren Sie den Rechner runter.
    4. Machen Sie den Rechner stromlos.
    5. Nehmen Sie das SpeechMike ab.
    6. Schalten Sie den Rechner ein und starten neu.
    7. Installieren Sie die neueste SpeechMike Anwendung von der unter Frage 1 angegebenen Downloadadresse.
    8. Rechner runterfahren.
    9. Rechner stromlos machen.
    10. SpeechMike anschließen.
    11. Rechner starten.
    12. Nach dieser Prozedur sollte alles funktionieren.

  • Soundformat - Die Diktatdatei vom PocketMemo 9300 kann nicht geöffnet werden
    Über SpeechMike Executive / Downloads erhalten Sie eine neue Anwendungsversion. Die V3.1 Build 330 unterstützt das PocketMemo 9300 Soundformat

  • Lautstärke - Die Wiedergabelautstärke ist sehr leise, obwohl die Einstellregler ganz nach oben geschoben sind
    Ihre Soundkarte verfügt vermutlich nur über einen Line Out-Ausgang. Schließen Sie dort Aktivboxen mit einem Kopfhörerausgang an. Damit haben Sie den Verstärker in der Box oder setzen Sie den neuen Lautsprecher-Verstärker für das SpeechMike ein. Die Bestellnummer lautet: 5103 109 26641